Werbung

Straßenschlachten in Athen

Athen. Linksextreme haben sich am Samstagabend in Athen Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Zuvor hatten viele tausend Menschen bei weitgehend friedlichen Demonstrationen an den Studentenaufstand gegen die griechische Militärdiktatur vor 45 Jahren erinnert. Später errichteten Autonome im studentischen Stadtteil Exarchia Straßensperren, zündeten Mülltonnen an und warfen mit Steinen und Brandsätzen. Die Polizei setzte Tränengas ein, bereits am frühen Abend gab es mehrere Festnahmen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken