Viel Ähnlichkeit bei den Sorgenbarometern

Erstmals wurden die »Monitor«-Einstellungsstudien aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt verglichen

  • Von Hendrik Lasch
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Die Zahl sorgte für Furore. 68 Prozent der Sachsen, hieß es bei der Vorstellung des »Sachsen-Monitors« für 2018, sind dafür, dass die Politik die Resultate von Volksbefragungen umsetzt, »egal, was Gerichte, Parlamente oder das Grundgesetz dazu meinen«. Volkswille statt freiheitlich-demokratischer Grundordnung - so tickt man eben im Freistaat, mochte mancher denken und sich an den Slogan von den »sächsischen Verhältnissen« erinnert fühlen.

Ob es diese wirklich gibt; ob Menschen in Sachsen fremdenfeindlicher, frustrierter und demokratieverdrossener sind als Bewohner anderer Länder, ist eine spannende Frage - auf die man jetzt auf Initiative von Roland Löffler, seit gut einem Jahr Leiter der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und Chef eines Beirats für den »Sachsen-Monitor«, erstmals Antworten suchte. Dazu wurde diese Erhebung mit ähnlichen Einstellungsstudien verglichen, die in zwei Nachbarländern bereits deutlich län...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 749 Wörter (5149 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.