Seltene Käfer in Thüringer Wäldern aufgespürt

Erfurt. Naturschutzexperten haben in Thüringer Wäldern zwei äußerst seltene Käfer gefunden. Darunter ist ein Ripidius-Käfer, der im Freistaat als ausgestorben galt, wie die Organisation WWF mitteilte. Das Tier wurde im Biosphärenreservat Thüringer Wald entdeckt. Laut WWF wurde ein solches Exemplar letztmalig 1853 in Thüringen nachgewiesen. Außerdem fanden die Naturschützer einen Eremitkäfer, der dem WWF zufolge ausschließlich in Urwäldern vorkommt und in den roten Listen Deutschlands und Thüringens geführt wird. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln