Werbung

Erster Wohnungstausch über Landes-Portal

Über das Mitte September gestartete digitale Portal der landeseigenen Wohnungsunternehmen InBerlinWohnen ist der erste Tausch vollzogen worden. Das gab die Stadtentwicklungsverwaltung am Donnerstag bekannt. Am vergangenen Wochenende ging der erste Umzug über die Bühne. Die Wohnungen befinden sich jeweils im Besitz der degewo und der Gewobag und liegen beide in Prenzlauer Berg, nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Den Mietern der degewo war ihre knapp 50 Quadratmeter große Zwei-Zimmer-Wohnung zu klein geworden, der Mieterin der Gewobag ihre Drei-Zimmer-Wohnung mit fast 76 Quadratmetern zu groß. Das Tauschportal brachte sie zusammen. »Wir haben das Wohnungstauschportal mit der Idee ins Leben gerufen, dass Mieterinnen und Mieter der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften leichter eine Wohnung finden, die zu ihrer aktuellen Lebenssituation passt«, so Senatorin Katrin Lompscher (LINKE). »Ich freue mich sehr, dass dies nach so kurzer Zeit schon gelungen ist.« nic

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln