Freund fliegt wieder

Nach fast zwei Jahren Pause beginnt der Olympiasieger und Weltmeister wieder ganz von vorn

  • Von Lars Becker
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Vor ein paar Wochen ist Severin Freund Vater der kleinen Johanna geworden. »Ich habe als Leistungssportler ja schon viele Emotionen erlebt, aber das war schon noch mal etwas ganz, ganz anderes«, hat er die Stunden der Geburt seines ersten Kindes beschrieben. Am Samstag ist der Olympiasieger, Weltmeister und Gesamtweltcupsieger von einst im finnischen Kuusamo als Skispringer »wiedergeboren« worden. Genauso fühlte es sich für Severin Freund nach fast zwei Jahren Verletzungspause an: Glücklich lächelte der 30-Jährige Überflieger von einst in die Kameras, obwohl er in seinem Comeback-Weltcup »nur« auf Platz 29 gelandet war.

»Natürlich wäre ich gern ein Stück weiter nach vorn gesprungen. Aber jetzt steht dieses Ergebnis mal und sicher kann jeder nachvollziehen, was dieser Moment nach einer so langen Pause für mich bedeutet«, sagte Freund mit einem Lächeln und schickte Küsse zu Frau Caren und der kleinen Johanna. Tatsächlich sind seine ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 712 Wörter (4646 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.