Nie ganz von dieser Welt

Melancholische Außerirdische: Falk Richter inszeniert David Bowies Musical »Lazarus«

  • Von Roberto Becker
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In Hamburg hat der Blitz eingeschlagen. Er ragt eingefroren und selbstleuchtend in Form eines Laufstegs über die ersten Reihen des Zuschauerraumes. Ein Musical von David Bowie also. Sein einziges sogar. »Lazarus« ist aber auch ein Musical über den so wandelbaren Sänger, der im Januar 2016 mit 69 Jahren an Leberkrebs starb.

Schauspieler Alexander Scheer, der gerade als Gundermann auf der Kinoleinwand Furore macht, unternimmt nichts, um die gewisse Ähnlichkeit mit dem jungen Bowie zu verleugnen. Ganz im Gegenteil: Er spielt sie voll aus. Dabei gelingt ihm das Kunststück, ohne jede Imitatorenpeinlichkeit auszukommen. Der Vergleich mit Bowie ist halt unausweichlich, weil der 1976 selbst auf der Leinwand diesen melancholisch vom Wege abkommenden Außerirdischen verkörpert hat. Die Pop-Ikone kam selbst auch immer ein wenig wie der Außerirdische mit dem ziemlich irdischen Namen Thomas Jerome Newton daher.

Hingefläzt auf einen Plastikliegestuhl ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 517 Wörter (3377 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.