Werbung

Smartphones für Polizei in Rheinland-Pfalz

Ingelheim. Smartphones und künftig auch Notebooks sollen das Arbeiten der rheinland-pfälzischen Polizei effizienter und schneller machen. Die ersten Mobiltelefone mit eigens für die Polizei entwickelten Apps überreichte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Dienstag Beamten der Polizeiinspektion in Ingelheim. So ermöglicht darauf ein Multimedia-Messenger, eine Art polizeiinterner Chatdienst, den Austausch von Nachrichten, Fotos und Videos. In den nächsten Jahren sollen alle im Schichtdienst tätigen Polizisten ein solches Smartphone bekommen, bis 2021 stehen laut Innenministerium rund 4800 bereit, hinzu kommen 500 Notebooks. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!