Werbung

Mobilitätszentrum InnoZ wird stillgelegt

Das Berliner Innovationszentrum für Mobilität (InnoZ) steht vor dem Ende. Die Deutsche Bahn als Hauptgesellschafterin habe gemeinsam mit den beiden anderen Eigentümern beschlossen, den Betrieb der Forschungseinrichtung »bis spätestens zum 30. April 2019 stillzulegen«, teilte eine Bahnsprecherin am Dienstag mit. Dadurch verlieren rund 40 Mitarbeiter ihre Stelle. Für sie sollen »sozialverträgliche Lösungen« gefunden werden. Als Begründung für das Aus nannte die Bahn eine zu geringe Innovationskraft und ein fehlendes Alleinstellungsmerkmal des Forschungszentrums. Das 2006 gegründete InnoZ auf dem Euref-Campus in Schöneberg galt lange als führendes Zentrum für neue Mobilitätskonzepte in Deutschland. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!