Werbung

Braunkohledörfer schließen sich zusammen

Keyenberg. Unter dem Motto »Alle Dörfer bleiben!« haben sich drei von der Braunkohleförderung bedrohte Orte in Ost- und Westdeutschland zu einem Protestbündnis zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie gegen Zwangsumsiedlung und Klimazerstörung kämpfen, wie Beteiligte im nordrhein-westfälischen Kuckum, in Pödelwitz bei Leipzig und in Proschim in der Niederlausitz am Mittwoch mitteilten. Am 1. Dezember nimmt das Bündnis demnach an Demonstrationen für den Kohleausstieg in Köln und Berlin teil. Für den 23. März 2019 sei ein Sternmarsch im Rheinland geplant. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen