Fußball Nimmersatt

Die UEFA führt dritten Europapokalwettbewerb ein

  • Von Arne Richter, Dublin
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wie viel Fußball darf es noch sein? Mit der Einführung eines dritten Europacups hat Europas Dachverband UEFA die Inflation der Wettbewerbe weiter vorangetrieben. DFB-Boss Reinhard Grindel und UEFA-Präsident Aleksander Ceferin verteidigten die Entscheidung des Exekutivkomitees vom Sonntagabend in Dublin. Doch bei Klubs und Fans stößt das Projekt der Europa League 2, das 2021 starten soll, schon jetzt auf Unverständnis.

»Das ist ein weiteres Indiz dafür, dass Faninteressen von der UEFA immer weniger beachtet werden«, sagte Jochen Grotepaß von der Interessengemeinschaft »Unsere Kurve«. »Da wird wieder weiter an der Kommerzialisierungsschraube gedreht.«

Die unmittelbaren Auswirkungen für die Bundesligaklubs sind durch den neuen Wettbewerb zwar gering. Aber das Gefühl wächst, dass durch noch mehr Fußball der Markt übersättigt wird. »Ich bin da Romantiker«, sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler schon vor dem neuen UEFA-...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.