Werbung

Pakistan geht gegen Islamistenpartei vor

Islamabad. In Pakistan geht die Regierung gegen die Partei eines radikalislamischen Predigers vor, die hinter den Anfeindungen gegen die Christin Asia Bibi steht. Polizei und Sicherheitsdienste hätten mehr als 3000 Mitglieder und Funktionäre der Tehreek-e Labbaik Pakistan (TLP) festgenommen, sagte Informationsminister Fawad Chaudhry am Dienstag. TLP-Chef Khadim Rizvi und weitere Parteimitglieder seien wegen des Verdachts der Aufwiegelung zum Aufruhr angeklagt worden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!