Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Überstunden und Ungewissheit

Der DGB hat für seinen jährlichen Ausbildungsreport Berliner Azubis zu ihrer Situation befragt

  • Von Maria Jordan
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Inzwischen ist Lea Marshall unbefristet angestellt. Der Weg dahin war jedoch nicht leicht. In ihrem Ausbildungsbetrieb war die Frage der Übernahme immer problematisch, erzählt die Brauerin auf der Pressekonferenz des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DBG) Berlin, wo am Mittwoch der aktuelle Ausbildungsreport vorgestellt wurde.

Lange war die Übernahme der Auszubildenden unklar, dann bekam sie zwar einen Arbeitsvertrag - jedoch befristet auf sechs Monate. »Damit kann man nicht planen - keine neue Wohnung, ein Auto oder auch nur den Urlaub«, sagt Marshall. Kurz vor Ende der Frist habe sie fast täglich zum Arbeitgeber gehen müssen, um zu erfragen, ob der Vertrag verlängert wird. Inzwischen ist er entfristet, das Problem im Betrieb bleibt. Die junge Brauerin, die inzwischen im Betriebsrat sitzt, berichtet, dass sie trotz allen Engagements auch von Azubi-Gruppen beim Unternehmen »auf taube Ohren stoßen«, was die Übernahmepolitik angeht.

Doch nebe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.