Verbrecher unter erhöhtem Druck

Berlin erstellt erstmals eigenes polizeiliches Lagebild zur organisierten Kriminalität

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dass die deutsche Hauptstadt nicht automatisch auch die Hauptstadt des organisierten Verbrechens bundesweit ist, wurde am Montag in der Anhörung im Innenausschuss relativ schnell klar. Denn zumindest in der Zahl der gegen kriminelle Banden mit mafiaähnlichem Hintergrund im vergangenen Jahr eingeleiteten Ermittlungsverfahren liegt Berlin (mit 68) noch immer deutlich hinter Nordrhein-Westfalen (111) und Bayern (76). Legt man jedoch die entsprechenden Einwohnerzahlen bei der Betrachtung zugrunde, sieht die Sache schon anders aus. Und gemessen an den anderen deutschen Stadtstaaten Hamburg und Bremen steht es für das Land Berlin auch nicht zum Besten.

Die meisten der vor den Ausschussmitgliedern vorgetragenen Zahlen und Fakten wurden für das Jahr 2017 erhoben und stammen aus der Datenbank des Bundeskriminalamtes (BKA). Mit ihnen illustrierte Johannes Launhardt, Leitender Kriminaldirektor beim BKA, die spezifische Sicht der relevanten Bundesb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 439 Wörter (3264 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.