Werbung

Laufsteg für Otter über die Bundesstraße 96

Rangsdorf. Unter Schutz stehende Otter können nun gefahrlos die Bundesstraße B 96 bei Groß Machnow (Teltow-Fläming) queren. Ein neuer Otter-Laufsteg - genannt Berme - ist am Dienstag übergeben worden. Nach der Fertigstellung des Laufstegs unter einer Brücke ist der während der Bauarbeiten angestaute Zülowkanal wieder geöffnet worden. Fehlen die Wege, wählen die in der Regel nachtaktiven Otter oft die Straße, um an einem Gewässer an einer Brücke vorbeizugelangen. »Für Fischotter ist der Straßenverkehr lebensgefährlich«, sagte Ulrich Stöcker, Leiter Naturschutz bei der Deutsche Umwelthilfe. Aus bislang unbekannten Gründen queren Fischotter gefährliche Wege nicht durch dunkle Röhren. Mit dem Umbau von Brücken und der Anlage von Stegen lasse sich der Tod der Otter vermeiden, hieß es. Der neue sichere Übergang ist etwa 15 Meter lang und 40 Zentimeter breit. Die Rückkehr des Fischotters sei ein Zeichen für gesunde Gewässer, hieß es. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!