Der Weg nach Damaskus

Étienne François über die Proteste gegen den aufgeklärten Absolutismus des Emmanuel Macron

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Zunächst einmal unsere aufrichtige Anteilnahme ob des fürchterlichen Terroranschlags in Strasbourg.

Danke. Ja, das ist sehr schrecklich!

Könnte dieser Anschlag Auswirkungen auf die Proteste der Gelbwesten haben?

Das ist durchaus wahrscheinlich.

Wie schätzen Sie die Proteste ein? Handelt es sich um eine neue Form des politischen und sozialen Widerstands, die sich etablieren könnte? Oder eher um ein Strohfeuer?

Eher wohl um ein Strohfeuer. Denn man hat es hier mit ganz unterschiedlichen Formen von halb spontanen Protesten von unten zu tun, die nicht von den ärmsten Schichten in Frankreich getragen werden, sondern überwiegend von kleinen Angestellten und Menschen, die Angst haben, dass ihnen der neue Wohlstand wieder verlustig geht.

Ist diese Angst nicht berechtigt?

Subjektiv auf jeden Fall. Ob auch objektiv - darüber lässt sich streiten.

Vor ein paar Jahren gab es den Aufstand der Banlieues ...

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1040 Wörter (6986 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.