Auch Unvernunft spendet Energie

Theaterintendant Matthias Lilienthal über einfache Wahrheiten, digitale Nomaden und Apps für Flüchtlinge

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 14.5 Min.

Matthias Lilienthal, haben Sie Angst vor dem, was aus Deutschland werden könnte?

Angst überhaupt nicht. Es gibt wieder eine schärfere Aufmerksamkeit für Optionen, das ist gut. Dass einem scheißegal ist, ob Herr X oder Frau Y politisch was zu sagen hat und ob sich nun diese Partei oder jene auf dem Vormarsch befindet - diese Gleichgültigkeit hat vergangene Jahre geprägt, aber sie scheint vorbei zu sein. Viele wissen: Wenn ein AfD-Politiker eines Tages Ministerpräsident werden sollte, dann würde das dieses Land schon sehr verändern. Und ich muss sagen, ich habe keinerlei Lust auf eine Orban’sche Republik!

Aber auf eine Republik nach Merkel?

Frau Merkel werde ich nicht hinterherheulen. Sie war es, die für Lähmung gesorgt hat und also auch dafür, dass keine politische Debatte mehr stattfand. Das bedeutete eine ziemliche Erosion der Demokratie. Merkel ist eine Verwalterin des ostdeutschen Glücks geblieben: Reisefreiheit und v...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2909 Wörter (18996 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.