Werbung

Kein Streit

Eventims Gebühren

Der Ticket-Anbieter CTS Eventim schafft die »Service-Gebühr« für selbst ausgedruckte Online-Tickets dauerhaft ab. »Wir wollen keinen Streit«, sagte Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg dem Wirtschaftsmagazin »Capital«. Man habe die Mechanik hinter der Online-Gebühr »nicht überzeugend genug vermitteln können«. Eventim reagiert damit auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs vom August, in dem die Richter die von dem Unternehmen pauschal erhobene »Service-Gebühr« von 2,50 Euro gekippt hatten. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!