»Die Vielfalt ist wunderschön kompliziert«

Martin Schirdewan zum Zustand der Linken in Europa, zum Wahlkampf seiner Partei und zur Situation zehn Jahre nach der Bankenkrise

  • Von Uwe Sattler
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

Sie sind auf dem LINKE-Wahlvorschlag zum Europaparteitag im kommenden Februar die Nummer eins. Was hat sich für Sie nach der Nominierung geändert?

Ich arbeite immer noch genau so viel wie vorher und habe immer noch genau so wenig Zeit für mein Privatleben wie zuvor. Nein, im Ernst, ich freue mich natürlich sehr, dass der Bundesausschuss mir das Vertrauen ausgesprochen hat, gemeinsam mit Özlem Demirel als Spitzenduo den Europawahlkampf für DIE LINKE mitzugestalten, mitzuprägen, auch als Person.

Wenn man sich den Entwurf des Wahlkampfprogramms anschaut, gibt es doch einige Änderungen gegenüber den Papieren von vor fünf Jahren. Sozial-, Finanz- und Steuerpolitik sind sehr prominent. Ist eine Umgewichtung vorgenommen worden oder ist es eine Kontinuität, die nur an die Bedingungen angepasst wurde?

Es ist keine Kontinuität, die an die Bedingungen angepasst worden ist, sondern eine Kontinuität, die sich aus den äußeren Veränder...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1627 Wörter (11046 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.