Werbung

Manipulierende Ärzte von Onlineportal abgemahnt

München. Das Arztempfehlungsportal Jameda ist juristisch gegen 18 Ärzte vorgegangen, die positive Bewertungen gegen Entgelt bei spezialisierten Agenturen in Auftrag gegeben hatten. Die Bewertungen wurden von dem Portal vollständig entfernt. Zudem erscheint auf den betroffenen Arztprofilen aktuell der Hinweis, dass Bewertungen aufgrund von Manipulationsversuchen gelöscht wurden. Eine Unterlassungserklärung soll nun sicherstellen, dass die Ärzte - darunter auch zahlende Jameda-Kunden - künftig von Versuchen der Manipulation absehen und Patienten so vor unlauteren Bewertungen geschützt werden. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen