Teurere Bahntickets und zusätzliche Züge

Was noch im Dezember 2018 in Kraft trat

Seit dem Start des Winterfahrplans am 9. Dezember müssen Bahnreisende tiefer in die Tasche greifen. Die Preissteigerung im Fernverkehr liegt bei durchschnittlich 0,9 Prozent.

Die Flexpreise (Fahrkarten ohne Zugbindung) kosten 1,9 Prozent mehr. Die Preise für Streckenzeitkarten steigen um durchschnittlich 2,9 Prozent. Ihre Mindestlaufzeit wird gleichzeitig von zwölf auf drei Monate verkürzt. Die Bahncard 100 kostet ab Dezember 4395 Euro statt 4270 Euro.

Teurer ist es fortan auch für Reisende, die ihr Ticket erst im Zug kaufen: Statt der bisher 12,50 Euro Aufpreis werden nunmehr 19 Euro zusätzlich zum Ticketpreis fällig.

Mit dem Winterfahrplan sind aber auch mehr Züge unterwegs: Auf der Schnellstrecke zwischen Berlin und München fahren künftig fünf Sprinterzüge pro Tag und Richtung (bisher drei). Zudem wird der ICE 4 auf dieser Strecke eingesetzt. Außerdem gibt es seit Anfang Dezember die Direktver...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 420 Wörter (2922 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.