Werbung

BGH hebt Urteil gegen Pforzheimer Ex-OB auf

Mannheim. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Verurteilung der früheren Pforzheimer Oberbürgermeisterin Christel Augenstein (FDP) und ihrer Kämmerin wegen riskanter Zinswetten aufgehoben. In einem am Mittwoch in Karlsruhe veröffentlichten Beschluss wies der BGH die Sache an eine andere Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Mannheim zurück. Das Landgericht hatte Augenstein im November 2017 wegen Untreue zu einem Jahr und acht Monaten und die Kämmerin zu zwei Jahren jeweils auf Bewährung verurteilt. Sie hatten Finanzgeschäfte mit Banken getätigt, die der Stadt einen zweistelligen Millionenverlust bescherten. Ein Großteil des Geldes ist nach Vergleichen mit Banken wieder in der Kasse. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!