Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»nd« war immer dabei

Fast 20 Monate war Robby Clemens unterwegs - nd-Redakteurin Heidi Diehl lief die ganze Zeit quasi in seinem Schatten mit. Sie verabschiedete ihn im April 2017 auf dem Flughafen in Berlin-Tegel und begrüßte ihn nach erfolgreicher Mission am 15. Dezember zurück in der Heimat auf dem Flughafen Leipzig-Schkeuditz. Dazwischen brach der Kontakt zwischen beiden nie ab. Alle paar Wochen telefonierten sie miteinander - Robby erzählte von seinen Abenteuern, Heidi fasste sie in Worte und veröffentlichte sie in 32 Beiträgen in einem Blog. So konnte, wer wollte, immer nah dran sein an Robby Clemens’ Lauf vom Nordpol bist fast zum Südpol zu Fuß.

Nun ist der Weltenbummler wieder zu Hause, schreibt an einem Buch über die Abenteuer der Reise seines Lebens und wird im Frühjahr auch auf eine Vortragsreise gehen. Start ist am 28. März 2019, 18 Uhr, im Münzenbergsaal des nd-Gebäudes. Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind alle schon heute herzlich dazu eingeladen. nd

Der Blog ist nachzulesen unter: dasND.de/nordpolsuedpol

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift