Senatschef Müller beschwört Zusammenhalt

Vor dem Weihnachtsfest hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller den Zusammenhalt in der Stadt beschworen. »Unser Berlin wollen wir als mitmenschliche und den Bedürfnissen aller Schichten gerecht werdende Metropole gestalten«, heißt es in einer Erklärung des SPD-Politikers zu den Festtagen. »Dazu gehören innerer und äußerer Friede, Sicherheit, Geborgenheit, Gemeinschaft und Teilhabe mit dem Ziel guter Lebensbedingungen für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger.« Niemand dürfe sich Sorgen um seine Lebensgrundlage machen müssen, betonte Müller. »Ganz besonders denke ich aber in diesen Tagen an Alleinerziehende, an Einsame und Alte, an Kranke, Obdachlose und nicht zuletzt an Geflüchtete, denen unsere Stadt Schutz und Existenz gibt.« Hier sei - das hätten zahlreiche Initiativen bewiesen - nicht allein der Staat gefordert. »Jede und jeder kann hier etwas Gutes tun.« dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Berliner*innen werden laut gegen Verdrängung / Außerdem: Brandanschlag gegen Hausprojekt / Tramlinie durch den Görli / Berliner Vermüllung
    • Länge: 00:16:57 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung