Nationalpark Eifel macht Platz für die Natur

Schleiden. Der Nationalpark Eifel macht 2019 den nächsten Schritt, damit sich die Natur ungehindert entwickeln kann: Hunderte Kilometer alter Wege von Forst- und Landwirtschaft oder Militär sollen in den nächsten 15 Jahren nach und nach verschwinden und von der Natur zurück genommen werden. 400 Kilometer dieser Wege durchschneiden noch das 110 Quadratkilometer große Schutzgebiet, so die Parkverwaltung. Nationalparkleiter Michael Röös sagte, von den Maßnahmen seien ausgewiesene Wander-, Reit- oder Radwege nicht betroffen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung