Wald weg, Affe tot

Keine Säugetiergruppe ist so stark bedroht wie die Lemuren auf Madagaskar

Es raschelt im Regenwald: In den Baumkronen springen putzig aussehende Goldene Bambuslemuren flink von einem Ast zum nächsten. Dann mampfen die Primaten mit den großen Kulleraugen ein paar Blätter oder kauen mit ihren spitzen Eckzähnen geduldig an einer Bambusstange. Doch die Idylle im Nationalpark Ranomafana im Südosten Madagaskars trügt: Wie die meisten Lemuren-Arten sind auch die Goldenen Bambuslemuren (Hapalemur aureus) akut vom Aussterben bedroht. Von ihnen soll es nur noch weniger als 250 ausgewachsene Exemplare geben - Tendenz sinkend.

Die internationale Artenschutzbehörde IUCN bezeichnet die Lemuren als die weltweit am stärksten bedrohten Säugetiere. Die Tiere kommen nur auf Madagaskar vor. Ihr natürlicher Lebensraum schwindet. Experten schätzen, dass 90 Prozent der Wälder in dem Insels...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 396 Wörter (2629 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.