Die Schwerkraft überwinden

Die Tanzkomplizen laden Kinder ein, bei Probenbesuchen mitzureden.

  • Von Inga Dreyer
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Schnell huschen die Hortkinder mit ihrer Erzieherin aus dem strömenden Regen ins Kunsthaus Bethanien in Berlin-Kreuzberg. Über Treppen und durch Gänge geht es zum Tanzprobenraum, vor dem sie ihre Schuhe ausziehen müssen. Auf Socken betreten die Kinder den weichen Bodenbelag. »Der ist nicht so hart wie Holzboden«, erklärt die Tanzpädagogin Amelie Mallmann. Sie arbeitet für die Berliner Initiative Tanzkomplizen, die eigene Tanzstücke für junges Publikum entwickelt und Tanzkompagnien für Gastauftritte einlädt. Neu ist, dass die Tanzkomplizen Kinder zu Proben einladen.

»Was wichtig ist: Heute seht ihr kein fertiges Stück«, erklärt Mallmann den Viert- bis Sechstklässlern von der Kreuzberger Nürtingen-Grundschule, die sich auf Holzstühlen zurechtruckeln. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Einblick in den Entstehungsprozess und können den Machern später von ihren Eindrücken berichten. Uraufgeführt wird »Schwerkraft leicht gemach...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1337 Wörter (8519 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.