Silvester

Bürgerdialog mit wuchtigem Abschuss

Sieben Tage, sieben Nächte: Zum Jahreswechsel gibt‘s erstmal einen Bürgerdialog Mehrschussbatterien und Effektbombetten.

Von Wolfgang Hübner

Haben Sie sich schon Ihre Ration »High Speed Bombs« gesichert? Das Profi-Bomben-Raketensortiment, »immer mit lautem Knall«? Noch nicht? Dann wird es Zeit. Denn was ist Silvester ohne Knalleffekt?

Ja, natürlich, auch diesmal wird wieder am Jahresendgeböller herumgenörgelt. Zu laut, zu dreckig, zu teuer, sagen die Spaßbremsen. Dabei ist es ja nicht nur Spaß. Nein, die Welt ist nicht lieb, nett und voller Harmonie. Wer die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten gehört hat, wird auf das Wort Frieden vergeblich gewartet haben. Die Liebe hat er vorsichtshalber ebenfalls nicht erwähnt. Er wäre ja schon froh, wenn die Menschen in Deutschland sich unterhalten würden, statt einander zu ignorieren; wenn sie sich stritten, statt sich zu prügeln oder zu verleumden. Weihnachten, das Fest des Einander-nicht-auf-die-Fresse-Hauens.

Die Zeiten ändern sich und die Ansprüche werden heruntergeschraubt. Die Fernsehstationen passen sich dem Trend an und präzisieren ihren Bildungs- und Unterhaltungsauftrag. Weniger sentimentales Gelaber, dafür mehr handfeste Themen. Hier ein Auszug aus dem Feiertags- und Jahresendsendeangebot: »Tod auf der Insel«, »Tod im kalten Morgenlicht«, »Geheimnisse der Gerichtsmedizin«, »Wie sie töten«, »Nur ein Schuss«, »Sudden Death«, »Mord mit Ansage«, »Hände hoch oder ich schieße«, »Oh du tödliche ...«, »Eine Stadt sucht den Mörder«, »Mordkommission Istanbul«, »Die Knochenjäger«, »Unsichtbarer Feind«, »Partitur des Todes«, »Tödliche Leidenschaft«, »Die toten Augen von London«, »Der letzte Samurai«, »Auf Leben und Tod«, »Entführt«, »Tod einer alten Frau«, »Komm, süßer Tod«, »Die Mumie kehrt zurück«, »Mord auf dem Stundenplan«, »Nebel des Grauens«, »Copykill«, »Express in die Hölle«, »Terror in 30 000 Feet«, »Tödlicher Sog«, »Anwälte der Toten«, »3 Days to Kill«, »Über den Todespass«, »Tod im U-Bahn-Schacht«, »Kap der Angst«, »Teufel in Blau«, »Tödliche Brut«, »Friss oder stirb«, »Du bist tot!«, »Das Grauen kehrt zurück«, »Spiel mir das Lied vom Tod«, »Die Tote aus der Themse«, »Zwischen Tod und Leben«, »Vier Frauen und ein Mord«, »Mörder ahoi!«, »Wenn Frauen töten«, »Tödlicher Sog«, »Until Death«, »Katastrophenflug 52«, »Der Mörder in uns«.

Damit die Bürger aber nicht nur Konsumenten sind, sondern selbst dazu beitragen können, »dass unsere Gesellschaft mit sich im Gespräch bleibt« (Steinmeier), eröffnen nun zahlreiche Fachgeschäfte für Kommunikationszubehör. Dort gibt es Produkte mit so verlockenden Namen wie »Top Explosion«, »Destroyer« und »The Last Battle«. Kubische Kanonenschläge (»die superlauten Hammerknaller«), Mehrschussbatterien (»mit wuchtigem Abschuss«) sowie »Traditionsknaller nach deutscher Rezeptur« versprechen einen anregenden Bürgerdialog. Darauf eine Premium-Effektbombette! Wolfgang Hübner