Hambacher Projektionen

300 Menschen beschlossen mit gemeinsamem Spaziergang erfolgreiches Jahr der Klimabewegung

  • Von Sebastian Weiermann
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dass am Samstag noch einmal 300 Menschen durch den Hambacher Wald spazieren würden, ist das Tüpfelchen auf einem erfolgreichen Jahr der Klimabewegung in Deutschland. Ende September hätten darauf wohl die wenigsten Menschen gewettet. Mehr als 80 Baumhäuser hatte die Polizei in den Vorwochen geräumt, den Wald mit schwerem Gerät unter Kontrolle gebracht. RWE stand bereit, um das Waldstück abzuholzen und dem benachbarten Tagebau einzuverleiben. Eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster sorgte dann dafür, dass RWE seine Rodungspläne erst einmal auf Eis legen musste. Im Frühjahr 2019 steht die Klärung einer von der Umweltorganisation BUND eingereichten Klage an. Weitere Instanzen sind nicht ausgeschlossen.

Viele, die am Samstag durch den Hambacher Forst spazierten, waren auch dabei, als Zehntausende im Oktober den Rodungsstopp feierten, in Köln für einen schnelleren Kohleausstieg demonstrierten oder sich zu den zig vorherige...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 603 Wörter (3963 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.