Werbung

Mehr Vorbeugung gegen Waldbrände geplant

Potsdam. Brandenburg will rund zehn Millionen Euro für besseren Schutz vor Waldbränden ausgeben. Für den vorbeugenden Waldschutz und die Beratung von Waldbesitzern erhält unter anderem der Landesbetrieb Forst 36 zusätzliche Personalstellen, sagte Jens-Uwe Schade, Sprecher des Umweltministeriums. So fließen auch 3,8 Millionen Euro in die Modernisierung des Waldbrandüberwachungssystems Fire-Watch. Der Gesamtschaden der 489 Waldbrände 2018 summierte sich auf etwa elf Millionen Euro. Es brannte auf insgesamt 1655 Hektar. Wegen des hohen Anteils von 70 Prozent Kiefern im Wald besteht in Brandenburg die höchste Brandgefahr bundesweit. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln