»Größte Gemeinsamkeiten mit SPD und LINKE«

Grünen-Landeschef Clemens Rostock wäre auch zu ungewöhnlichen Koalitionen bereit

Bei den vergangenen Landtagswahlen in westlichen Bundesländern sind die Grünen auf bis zu knapp 20 Prozent gekommen. Wieso können die ostdeutschen Grünen bislang nicht vom Aufwind der Partei im Westen und im Bund profitieren?

Die Grünen haben im Westen 20 Jahre Vorsprung, weil sie in den 1970er Jahren mit der Frauenbewegung, Friedensgruppen und ökologischen Gruppen lokal angefangen haben. Die Grünen im Osten und die Bürgerbewegung starteten so richtig erst Ende der 1980er Jahre. Und während LINKE, CDU und FDP auf die Strukturen der SED und der Blockparteien zurückgreifen konnten, haben wir bei Null angefangen. In Thüringen waren es nach der letzten Umfrage zwölf Prozent für die Grünen und in Brandenburg hat es seit September keine Wählerbefragung mehr gegeben. Damals waren wir bei acht Prozent. Die Zahl in Thüringen ist relativ aktuell und ich denke, wir liegen auch in Brandenburg inzwischen etwas höher. Wir sehen es an steigenden Mitgl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 736 Wörter (4571 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.