Erstmals Entgelt für viele Gesundheits-Azubis

Berlin. In vielen medizinischen Berufen gibt es in diesem Jahr erstmals eine Ausbildungsvergütung. Dies wurde durch eine Tarifänderung zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Tarifgemeinschaft deutscher Länder sowie der Vereinigung kommunaler Arbeitgeber erreicht. Das Entgelt beträgt im ersten Ausbildungsjahr 965,24 Euro und steigt bis auf 1122,03 Euro im dritten Ausbildungsjahr. Die Neuerung gilt unter anderem für Diätassistenten, Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten. Sie betrifft insgesamt 1800 Azubis an Universitätskliniken und 1700 an kommunalen Krankenhäusern. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung