Ausgestrahlte Wirklichkeit

Maler Dietmar Gubsch

  • Von Gert Claußnitzer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Einblick in das frühe Schaffen:

In den letzten Jahren trat der freiberuflich in Dresden und Burkhardswalde bei Pirna tätige 1941 geborene Künstler Dietmar Gubsch vorwiegend mit Werken hervor, die sich am Konstruktivismus orientierten. Eine Ausstellung in Lohmen in der Sächsischen Schweiz vermittelt nun eine neue Perspektive auf den Maler. Während ihn heute vor allem komplizierte geometrische Strukturen beschäftigen - horizontale und vertikale Liniengefüge, die sich durchdringen oder überlagern können, Bildarchitekturen, die als eine Weiterentwicklung des absoluten Konstruktivismus zu betrachten wären - orientierte sich Dietmar Gubsch in einer frühen Phase seines künstlerischen Schaffens ganz im Gegensatz zur abstrakten Formsuche an der Ausstrahlung der Wirklichkeit. Der Künstler veranschaulicht in Zeichnu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 379 Wörter (2626 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.