Werbung

Polizei startet 2019 mit ungelösten Fällen

Die Polizei startet mit mehreren offenen Fahndungen, Mord- und anderen Ermittlungen ins neue Jahr. Noch immer gesucht wird der Mörder einer 25-Jährigen Polin, die am 28. Dezember in Neukölln durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt wurde und später starb. Eine Mordkommission ermittle, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zudem fahndet die Kriminalpolizei fahndet nach zwei Männern, die sich in der Nacht zum 30. Dezember in Moabit mit einem Auto einer Polizeikontrolle durch Flucht entzogen haben. Dabei hatte sich einer der Beamten nur durch einen Sprung vor dem losfahrenden Pkw in Sicherheit bringen können. Noch nicht abgeschlossen sind auch die Ermittlungen zum Hergang des Verkehrsunfalls, bei dem am frühen 29. Dezember eine 29-jährige Touristin aus Brasilien in Wedding durch ein Auto verletzt wurde und starb. Zwei ihrer vier Begleiter sowie der 30-jährige Unfallverursacher wurden auch verletzt. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung