Zusammenstöße im Westjordanland

Jerusalem. Bei Zusammenstößen zwischen israelischen Siedlern und Polizisten im besetzten Westjordanland sind am Donnerstag mindestens sechs Menschen verletzt worden. Nach Angaben der israelischen Polizei kamen die Sicherheitskräfte auf das Gelände der 2017 geräumten Siedlung Amona, um zwei neu errichtete illegale Gebäude zu räumen. Die Polizisten wurden von protestierenden Siedlern mit Steinen beworfen, fünf Polizisten und ein Zivilist wurden verletzt. Zwei Personen wurden verhaftet. Mehr als 600 000 Israelis leben in Siedlungen im besetzten Westjordanland und im von Israel annektierten Ostteil Jerusalems. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung