Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hinterm Mond und ganz vorn

Kosmische Premiere: Chinesische Sonde landete auf der Rückseite des Erdtrabanten

Berlin. Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt ist eine Sonde auf der Rückseite des Mondes gelandet. Die chinesische »Chang’e 4« setzte am Donnerstag um 3.26 Uhr MEZ am Aitken-Krater auf - er liegt in der Nähe des Südpols - und sendete 14 Minuten später bereits die ersten Fotos von der Landestelle. Der Raumflugkörper war am 7. Dezember auf dem Weltraumbahnhof Xichang im Südwesten Chinas gestartet worden.

Mit dieser Mission wurde ein neues Kapitel der Mondforschung aufgeschlagen, betonte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Blickt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.