»Der Betrug stört sie einfach«

WADA-Chefermittler Günter Younger spricht über Whistleblower im Sport - und wie er sie schützen will

  • Von Oliver Kern
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

Wie funktioniert die Whistleblower-Hotline der Welt-Antidoping-Agentur?

Informanten haben mehrere Möglichkeiten, an uns heranzutreten: Sie können eine E-Mail schreiben, uns anrufen oder auf unsere Website www.wada-ama.org gehen. Dort gibt es den Button »speak up! Report Doping!«, der sie auf die Whistleblower-Seite führt. Entweder sie melden dort direkt Dopingvermutungen oder sie laden eine App herunter. Mit der können sie dann verschlüsselt mit uns kommunizieren, ohne dass wir ihre Namen oder Standorte zurückverfolgen können. Wir wollen, dass sich jeder in der Situation wohlfühlt und nicht unbedingt gleich der Name bekannt wird. Nichtsdestotrotz versuchen wir natürlich, direkten Kontakt zu der Person aufzubauen, weil wir oft zusätzliche Fragen haben. Es steht dann jedem frei, sich darauf zurückzumelden.

Geht es nur um Doping oder auch mal um Korruption?

Wir untersuchen a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.