Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dunkle Wolken über Las Vegas

Bei der US-Elektronikmesse CES macht sich trotz neuer Erfindungen die Sorge vor einem Abschwung breit

  • Von John Dyer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Sprachgesteuerte Toiletten, Roboter-Bäcker und andere High-Tech-Geräte konkurrieren auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas um Aufmerksamkeit. Die Angst vor einem Abschwung geht um. »Sprachdienste und vernetzte Geräte sind in jede Facette des Hauses integriert worden - mit Ausnahme des Badezimmers«, sagt David Kohler, Chef des US-Badausstatters Kohler. »Wir bieten durchdachtes Design und Technologien, die Komfort und Funktionalität bieten, um Ihre persönlichen Erfahrungen zu bereichern und Ihr Leben einfacher, komfortabler und angenehmer zu machen.«

Mit dem Sprachassistenten Alexa von Amazon und ähnlicher Hardware können Kunden, die sich auf Kohlers Numi-Toilette erleichtern, freihändig das Licht dimmen oder erhellen, Musik einschalten, den Sitz wärmen und die Toilette spülen. Weitere Geräte, die auf der wichtigsten Elektronikmesse der USA vorgestellt wurden, waren etwa der BreadBot der Wilkinson Baking C...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.