»Das war alles«

Robert Menasse erhält die Carl-Zuckmayer-Medaille 2019 - trotz alledem!

  • Von Ute Evers
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Nun hat die Aufregung in den hiesigen Feuilletons hoffentlich ein Ende. Er bekommt sie doch! Von Robert Menasse ist die Rede und der Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille an ihn. »Robert Menasse hat sich große Verdienste um die deutsche Sprache erworben, er hat in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes literarisches Gesamtwerk geschaffen, für das er zu Recht große Anerkennung erhält.« Das ist ein Teil aus der Begründung, warum Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), nach Gesprächen mit dem Kulturminister Professor Konrad Wolf, Kommissionsmitgliedern und Robert Menasse selbst, an der höchsten literarischen Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz festhält.

Sie ist »froh, dass Robert Menasse heute den Fehler eingeräumt hat«, keine Trennung zwischen literarischem Raum und politischer Debatte vorgenommen zu haben. Das teilte Dreyer am Montag in ihrer Presseerklärung in Mainz mit. Der Fehler: die Zitate, die Menasse der historischen Figu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 732 Wörter (4830 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.