Hinter der flüchtlingsfreundlichen Fassade

Trotz anderslautender Versprechen unterstützen die Freien Wähler in Bayern die Asylpolitik der CSU

  • Von Johannes Hartl
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

In Bayern reden die Regierungsparteien nicht nur über Asylrechtsverschärfungen, wenn es um die Flüchtlingspolitik geht. Am zweiten Januar empfing die Landtagsfraktion der Freien Wähler (FW) den Verband »unserVeto«, einen Zusammenschluss von rund 1000 Ehrenamtlichen, die sich in der Asylarbeit engagieren. Bei dem Spitzengespräch fand der Parlamentarische Geschäftsführer Fabian Mehring fast überschwängliche Worte, als er über deren Arbeit sprach: »Die Situation im Jahr 2015 war mit staatlichen Maßnahmen alleine nicht mehr zu beherrschen. Dass Humanität und Integration in Bayern trotzdem funktionieren, ist der Verdienst des Ehrenamtes, das unsere Gemeinschaft zusammenhält.«

Das Treffen wirkte, als seien sich die FW in zentralen Fragen mit den bayerischen Asylhelfern einig. In der Pressemitteilung wurden sogar die Gemeinsamkeiten betont, zum Beispiel die »Bevorzugung dezentraler Unterkünfte« oder ein großzügiger Umgang mit Arbeits- und Ausb...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.