Kehrtwendung von Trump

Über Nacht Schulterschluss mit Erdogan zu Nordsyrien

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Gerade erst hatte US-Präsident Donald Trump seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan mit der »wirtschaftlichen Zerstörung« der Türkei gedroht, sollte sie die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Nordsyrien angreifen. Da hat sich die schwere Drohung vom Sonntag bis Dienstag schon in ein weitgehendes Kooperationsangebot mit Erdogans Truppen auf dem Boden Syriens verwandelt. Die USA seien bereit, eine 30 Kilometer breite »Sicherheitszone« entlang der türkischen Grenze, aber auf syrischem Territorium herzustellen - gemeinsam mit der Türkei. Und was die Ökonomie betreffe, so gebe es ein »großes Potenzial für einen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 316 Wörter (2107 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.