Werbung

14 Tote bei Angriff somalischer Terroristen in Kenias Hauptstadt

Nairobi. Islamistische Angreifer haben bei einem Terroranschlag auf ein Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi 14 Menschen getötet. Unter den Opfern sind ein Amerikaner und ein Brite. »Alle Terroristen sind eliminiert« worden, sagte Präsident Uhuru Kenyatta am Mittwoch. Die somalische Terrorgruppe Al-Shabaab hatte den Angriff auf den Hotelkomplex am Dienstagnachmittag für sich beansprucht. Zunächst kam es zu einer Explosion vor dem Gebäude, dann zu einem Selbstmordanschlag im Foyer des Hotels, so die Polizei. Einige Angreifer verschanzten sich demnach stundenlang in dem Gebäudekomplex. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!