Neuer Rekord bei der Grünen Woche

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit einem »neuen Allzeithoch« präsentiert sich die Internationale Grüne Woche ab Freitag in Berlin: 1750 Aussteller aus 61 Ländern. Das ist nach Veranstalterangaben die höchste Beteiligung in der 93-jährigen Geschichte der Leistungsschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. An den zehn Messetagen bis zum 27. Januar werden rund 400 000 Besucher erwartet. Gastland ist in diesem Jahr Finnland. Wieder dabei ist Russland. Das Land hatte nach den EU-Sanktionen nicht mehr an der Agrarmesse teilgenommen.

Negative Auswirkungen beim No-Deal befürchtet

Besorgt zeigte sich die Agrar- und Ernährungsbranche wegen der Unsicherheit nach dem Scheitern des Brexit-Abkommens. »Ein offener Markt mit dem Vereinigten Königreich hat für uns immer noch höchste Priorität«, sagte der Präsident des Bauernverbandes, Joachim Rukwied am Mittwoch in Berlin. Deutschland liefere jedes Jahr Agrargüter und Lebensmittel im Wert von 4,5 Milliarden Euro nach Großbrita...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.