Nicht-Verbeamtung ist ein Nachteil

SPD-Bildungsexpertin Maja Lasic will die Arbeitsbedingungen für Lehrer verbessern

Dem Land Berlin fehlt es akut an ausgebildeten Lehrern. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) denkt daher laut über die Wiedereinführung der Verbeamtung von Pädagogen nach. Kann damit der Fachkräftemangel behoben werden?

Nicht nur Frau Scheeres, viele Köpfe in der SPD machen sich Gedanken darüber, wie wir neue Lehrer gewinnen können. Das Thema Verbeamtung ist für uns kein Tabu. Wir Sozialdemokraten sind uns aber auch einig, dass die Wiedereinführung der Lehrerverbeamtung nicht die eine Königslösung ist, um den Mangel an Fachkräften zu beheben. Unsere aktuellen Überlegungen sind mittelfristiger Natur. Durch das Angestelltenverhältnis haben Berliner Lehrer handfeste Nachteile im bundesweiten Vergleich. Jede Lehrkraft, die über Berlin als Arbeitsplatz nachdenkt, weiß, dass sie im Laufe ihres Berufslebens Gehaltseinbußen hinnehmen muss. Berechnungen belegen, dass zum Beispiel ein angestellter Lehrer mit zwei Kindern im Verlauf seiner Karr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 711 Wörter (4749 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.