Werbung

Hitachi legt AKW-Pläne in Großbritannien auf Eis

Tokio. Hitachi hat Pläne für Atomkraftwerksprojekte in Großbritannien auf Eis gelegt. Das japanische Industriekonglomerat wer-de in diesem Zusammenhang einen Verlust von rund 300 Milliarden Yen (gut 2,4 Milliarden Euro) verbuchen, erklärte Hitachi am Donnerstag in Tokio. Wie die britische Atomkrafttochter Horizon erklärte, seien die Projekte daran gescheitert, dass Hitachi sowie die britische und die japanische Regierung sich nicht auf eine Finanzierung einigen konnten. Ob auch die Unsicherheiten über den Brexit eine Rolle spielen, ging aus der Mitteilung nicht hervor. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen