Mehr Altstadtleben mit weniger Autos

Brandenburgs Städte buhlen um Gäste, doch mehr Kraftverkehr wollen sie nicht. Von Tomas Morgenstern

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Für gewöhnlich umfängt einen in Beeskow dieses ganz spezielle Gefühl der Entschleunigung, das vielen märkischen Kleinstädten gemein ist. Doch wenn Bürgermeister Frank Steffen (SPD) kurz vor Büroschluss aus seinem Dienstzimmer im Rathaus am Markt auf den Feierabendverkehr schaut, findet er: Weniger wäre hier sicher mehr. In nicht abreißender Folge schieben sich Autos, meist Privat-Pkw und Kleintransporter, über die Kreuzung von Breite und Berliner Straße durch die Kreisstadt von Oder-Spree heimwärts.

»Wir haben hier schon sehr viel durchfahrenden Verkehr«, sagt er. »Und natürlich stellt sich auch für uns die Frage, wie wir den wenigstens aus der Innenstadt heraushalten können, ohne Anwohner und Besucher - zumal, wenn sie bleiben wollen - auszusperren.« Mit seiner liebvoll wiederhergestellten Altstadt, der gotischen St. Marienkirche und der Burg mit dem Regionalmuseum auf der Spree-Insel hat Beeskow auch Touristen etwas zu bieten. D...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 879 Wörter (6145 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.