Die Bürgschaft

Wie der syrische Flüchtling William Alturk seine Schwester nach Deutschland holen konnte

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Es war der erste Flug im Leben der 19-jährigen Mona Alturk. Sie setzte sich in ihrer Heimatstadt Damaskus in ein Taxi nach Beirut. Von dort ging ihr Flug nach Berlin-Schönefeld. Kein gefahrvoller Weg durch die Wüste, über das Mittelmeer und durch Südosteuropa. Möglich war das, weil ihr Bruder William Alturk sie im Familiennachzug nach Deutschland holte. William lebte einst in einem Flüchtlingswohnheim im brandenburgischen Großbeeren und studiert inzwischen in Berlin. Doch ganz so einfach, wie es klingt, war es dann doch nicht. Denn eigentlich sieht das deutsche Recht keinen Familiennachzug für Geschwister vor. Wer in Deutschland eine Anerkennung im Asylverfahren hat, darf nur seine Ehepartner und minderjährige Kinder nachholen. Selbst das ist eine bürokratische Mammutaufgabe, die oft misslingt.

Doch die Länder Berlin und Brandenburg haben ein Aufnahmeprogramm entwickelt, das unter bestimmten Voraussetzungen auch einen Nachzug von ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 702 Wörter (4557 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.