Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Fahrschüler fallen oft durch die Prüfungen

Berlin. Immer mehr junge Menschen wollen fahren lernen, und immer mehr schaffen es nicht. Gerade in Berlin und Brandenburg gab es im Jahr 2017 nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) mit die höchsten Misserfolgsquoten bei den theoretischen Führerscheinprüfungen. Bundesweit verzeichnete das Amt die höchste Durchfallquote bei den Theorieprüfungen seit zehn Jahren (37 Prozent). Demgegenüber steht eine seit 2014 bundesweit steigende Zahl absolvierter Führerscheinprüfungen.

In Berlin fielen 44,3 Prozent der Fahrschüler durch die theoretische Prüfung. Das sind mehr als sieben Prozentpunkte mehr als im Bundesschnitt. Durch die praktische Prüfung fielen 36,1 Prozent (Bundesschnitt: 32 Prozent). In Brandenburg fielen 42,4 Prozent der Fahrschüler durch die theoretische und 31,4 Prozent durch die praktische Prüfung. In beiden Ländern sind die Durchfallquoten im Vergleich zu 20...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.