Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rückschlag für den Frieden in Bogotá

Kolumbiens Präsident Iván Duque beendet Verhandlungen mit Rebellen

Bogotá. Obgleich die Täter noch nicht ermittelt sind, hat Kolumbiens Präsident Iván Duque nach einem Anschlag in Bogotá vom vergangenen Donnerstag die Friedensgespräche mit der linksgerichteten Guerilla ELN offiziell für beendet erklärt. Die Hoffnung auf dauerhaften Frieden...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.