Werbung

Verstärkte Kontrollen für mehr Verkehrsdisziplin

Die Polizei geht seit Montag die ganze Woche verstärkt gegen Verkehrsteilnehmer vor, die sich nicht an rote Ampeln halten. Auch auf dem Halten und Parken in zweiter Reihe liegt das Augenmerk des ersten Schwerpunkteinsatzes im neuen Jahr, wie die Polizei ankündigte. Die Maßnahmen sollen an Brennpunkten erfolgen, die nach Feststellungen der Verkehrspolizei und der Auswertung von Statistiken festgelegt wurden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!