Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Abschiebung aus dem Krankenhaus

Somalierin musste Pfalzklinikum verlassen

Landau. Drei Monate nach der gescheiterten Abschiebung einer schwangeren Frau aus der Mainzer Uniklinik ist erneut eine Ausländerin auf Veranlassung der Behörden aus einem Krankenhaus geholt worden. Ein die Mitarbeiter der Ausländerbehörde begleitender Arzt habe entschieden, dass es keine Einwände gegen eine Rückführung gebe, und die Flugreisetauglichkeit bestätigt, teilte die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße am Montag auf Anfrage mit. Der Arzt habe die Frau während des Fluges begleitet. Zu Zwischenfällen sei es nicht gekommen.

Scharfe Kritik am Vorgehen der Ausländerbehörde k...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.